Über mich - Martina Maise Fotografie

MARTINA MAISE
   FOTOGRAFIE & BLOG
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über mich




Ein paar Worte über mich - ich wurde 1961 in Hessen geboren und lebe heute mit meiner Familie im südlichen Schwarzwald. Schon immer hat mich die Schönheit der Natur und die Fotografie begeistert. Aber erst seit dem Jahr 2013 wurde das Fotografieren ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben und ist inzwischen zu meiner großen Leidenschaft geworden.



"Fotografieren bedeutet den Kopf, das Auge und das Herz
auf dieselbe Visierlinie zu bringen ...
"


...wie schwer dies ist, wusste schon der Fotograf Henri Cartier-Bresson.

       

Die Fotografie ermöglicht mir die Schönheit der Natur einzufangen. Einen einzigartigen Moment, die Magie des Augenblicks in einem Bild festzuhalten. Ich wünsche mir, dass meine Aufnahmen Euch berühren, zum Träumen bringen und das Ihr beim Betrachten meiner Bilder für ein paar Minuten den Alltag vergessen könnt.

Die Schönheit unseres Planeten, das verheißungsvolle Licht des Morgens sowie das warme Licht am Ende eines langen Tages berühren meine Seele. Auch diese intensiven Gefühle möchte ich mit meinen Aufnahmen transportieren – was nicht immer ganz so einfach ist. Denn in der Fotografie sind die Lichtmomente das wichtigste und nicht immer werden uns diese von der Natur geschenkt. Von daher bestimmt das Warten, auf das für mich richtige Licht, mein Fotografenleben.

Gleichzeitig sind Bilder auch Dokumente eines Augenblicks. Durch das Auslösen der Kamera kann ich ein Zeitdokument schaffen, sowie einen flüchtigen und vergänglichen Moment für immer festhalten.
        
Beim Fotografieren bin ich hoch konzentriert und ganz bei mir selbst. Meine Sinne reduzieren sich auf ein einziges Bild sowie auf den gegenwärtigen Moment. Ich schalte vollkommen ab, bin ohne Kompromisse, lebe nur für den Moment, verliere jedes Zeitgefühl und bin eins mit mir und der Natur. Einen Wimpernschlag lang bin ich frei von allen Zwängen und für eine Sekunde gehört mir die Welt  – auch aus diesen Gründen liebe ich die Fotografie.



"
Alle Reisen haben eine heimliche Bestimmung,
die der Reisende nicht ahnt ..."


...dies wusste schon der Philosoph Martin Buber. Was er aber verschwiegen hat, ist dass es dabei einen Suchtfaktor gibt. Auch mich hat dieser Reisevirus befallen und damit bin ich wahrscheinlich mit der schönsten Sucht der Welt infiziert.        


Ich bin immer noch neugierig auf unsere wunderbare Welt und tief in meinem Herzen bin ich eine Nomadin, Träumerin und Entdeckerin, denn es zieht mich hinaus in die Fremde und in das Ungewisse. Meine Lieblingslektüre sind Reiseführer und wann immer ich mir einen Reisebericht anschaue, erwacht schmerzlich meine Sehnsucht nach fernen Ländern. Dann würde ich am liebsten sofort meine Koffer packen und zu unbekannten Ufern aufbrechen. Sehr gerne würde ich mich der Magie des Reisens vollkommen hingeben, doch dafür ist die Zeit noch nicht gekommen. Wann immer ich es ermöglichen kann, bereise ich andere Länder und tauche in fremde Kulturen ein. Wobei es mich immer wieder in die westlichen Staaten von Amerika und in die nördlichen Länder Europas zieht.

Obwohl sich mit meiner Reiselust und der Fotografie, zwei Leidenschaften auf wundervolle Art und Weise vereinen, bin ich auch sehr gerne mit der Kamera in meiner Heimat unterwegs. Gleichwohl empfinde ich es als eine große Herausforderung, die Region in der man lebt und verwurzelt ist, ansprechend und ästhetisch abzulichten.       
      
Wer Fragen zu meinen Aufnahmen, den Reisen und zur Fotografie hat oder einfach nur den Austausch sucht, kann gerne per Mail mit mir Kontakt aufnehmen.

Nun wünsche ich Euch viel Freude beim entdecken und stöbern

Martina





Erstellt von Martina Maise        Impressum
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü